Die Jahreshauptversammlung des Bundesverband Aufmaßtechnik e.V. fand diesmal in Köln statt.

Im Anschluss stand der Pflichtbesuch bei der „digital BAU“ und ein Informationsaustausch in großer Runde mit dem Bundesverband Bausoftware e.V. auf der Agenda.

Dabei präzisiert der Geschäftsführer des Bundesverband Bausoftware e.V. Michael Fritz sehr aufschlussreich die Aufgaben und Funktion des Verbandes.

Bei der vorausgegangenen Jahreshauptversammlung des Bundesverbandes Aufmaßtechnik e.V. standen die Neuwahlen des Vorstandes im Mittelpunkt.

Der Vorstand wurde einstimmig wie folgt gewählt:

1.Vorsitzender         Ramon Alexander Pfeiler

2.Vorsitzender         Dirk von der Dellen

Schatzmeister         Gunnar Bock

Schriftführer             Karlheinz Albrecht

1.Beisitzer                Philipp Haas (Messe-Beauftragter)

2.Beisitzer                Reiner Orgeig (Website-Beauftragter)

Aus dem Vorstand ausgeschieden sind Claudia Califice (Schriftführerin) und Olaf Jantzen (2.Beisitzer).

Anschließend stellte er den Kassenbericht 2019 vor und erläuterte im Rahmen des Haushaltsvorschlag 2020 die geplanten Ausgaben.

Im weiteren Verlauf erläuterte Ramon Alexander Pfeiler das abgelaufene Geschäftsjahr, stellte den Leitfaden, Kooperation zwischen „Baubetrieb“ und „Aufmaßtechniker“ vor, ebenso den neuen Messestand.

Zukünftig gilt es weiterhin, das Tätigkeitsspektrum der Aufmaßtechnik weiter zu entwickeln und zu professionalisieren.

Darüber hinaus soll der Informationsaustausch zwischen Schulen, Organisationen, Industrie, Handel, Bauausführenden und Dienstleistern gepflegt und kultiviert werden.

Weitere Anregungen, Impulse, Vorschläge, Information unter

Bundesverband Aufmaßtechnik e.V.
Vorsitzender
Ramon Alexander Pfeiler

Christian-Kremp-Str. 6e
35578 Wetzlar

Tel.  06441/973-9030

info@bundesverband-aufmasstechnik.de

Im ersten Quartal 2019 kam der 2017 gegründete Bundesverband Aufmaßtechnik e.V. zu seiner turnusgemäßen Jahreshauptversammlung in Wetzlar zusammen. Es waren nahezu alle Mitglieder, aus dem gesamten Bundesgebiet angereist.

Zusätzlich konnte der Vorsitzende Ramon Alexander Pfeiler einige interessierte Gäste begrüßen. Außerdem den Gastreferent Carsten Abraham.

Im weiteren Verlauf erläuterte Ramon Alexander Pfeiler das abgelaufene Geschäftsjahr. Schwerpunkt 2018 war die Außendarstellung des Bundesverband Aufmaßtechnik e.V..

So wurde unter anderem ein Logo und eine Website entwickelt. Highlight der Website ist eine Übersicht, bei der sich Aufmaßtechniker mit ihrem individuellen Profil, ihren Arbeitsbereichen und Schwerpunkten darstellen können.

Anschließend stellte Schatzmeister Gunnar Bock den Kassenbericht 2018 vor und erläuterte im Rahmen des Haushaltsvorschlag 2019 die geplanten Ausgaben. Im Kern wird es sich dabei um die Außendarstellung des Verbandes auf Messen und Veranstaltungen gehen.

Im weiteren Verlauf wurde der Leitfaden „Aufmaßtechniker/in und Baubetrieb – Handlungsempfehlung für eine zielorientiert Zusammenarbeit von Aufmaßtechniker/innen und Baubetrieben“ vorgestellt. Die Finalisierung des Leitfadens ist für Ende des zweiten Quartals vorgesehen.

Besonderen Dank galt dem Referent Carsten Abraham, der in seinem Vortrag das Thema Ausgleichsberechnungen nach VOB/B anschaulich vorgestellt hat.

Ebenso ein großes Dankeschön an Dirk van der Dellen (2.Vorsitzender). Er gab einen Einblick in das Forschungsprojekt MOBILO der Hochschule für angewandte

Wissenschaften Hamburg. Insbesondere der Ansatz „auf Knopfdruck von der Punktwolke zum 3D-Modell und zur Mengenermittlung“ stieß auf großes Interesse.

Unterm Strich gilt es das Tätigkeitsspektrum der Aufmaßtechnik weiter zu entwickeln und zu professionalisieren.

Darüber hinaus soll der Informationsaustausch zwischen Schulen, Organisationen, Industrie, Handel, Bauausführenden und Dienstleistern gepflegt und kultiviert

werden.

Weitere Anregungen, Impulse, Vorschläge, Information unter

Bundesverband Aufmaßtechnik e.V. Vorsitzender
Ramon Alexander Pfeiler Christian-Kremp-Str. 6e

35578 Wetzlar
Tel. 06441/973-9037 info@bundesverband-aufmasstechnik.de

Am 13.01.2018, kam der letztes Jahr gegründete „Bundesverband Aufmaßtechnik“ zu seiner 1. Jahreshauptversammlung zusammen. Es waren nahezu alle Gründungsmitglieder, aus dem gesamten Bundesgebiet angereist. Zusätzlich konnte der Vorsitzende Ramon Alexander Pfeiler einige interessierte Gäste begrüßen.

Im weiteren Verlauf erläuterte Ramon Alexander Pfeiler das abgelaufene Geschäftsjahr. Schwerpunkt 2017 war der Aufbau der Verbandstrukturen.

So wurde neben Satzung, Gebührenordnung auch eine Geschäftsordnung erarbeitet. Weiterhin wurde die Eintragung in das Vereinsregister erwirkt und ein Bankkonto eröffnet.

Anschließend stellte Schatzmeister Gunnar Bock den Kassenbericht 2017 vor und erläuterte im Rahmen des Haushaltsvorschlag 2018 die geplanten Ausgaben. Im Kern wird es sich dabei um die Außendarstellung des Verbandes, d.h. Website, Logoentwicklung und ähnliches handeln.

Im Zuge der Aussprache, wurde eine Arbeitsgruppe gebildet, die einen Leitfaden entwickelt, die die Kooperation zwischen „Baubetrieb“ und „Aufmaßtechniker“ beleuchtet.

Besonderen Dank galt dem Vorstandsmitglied Olaf Jantzen, der in seinem Vortrag das Thema „BIM“ also Building Information Modeling“ anschaulich vorgestellt hat.

Ebenso ein großes Dankeschön an Rechtsanwalt Sebastian Koch, von der Kanzlei Fella, Fricke und Wagner aus Köln. Er gab einen umfassenden Einblick in die neusten Änderungen im Bauvertragsrecht.

Unterm Strich gilt es das Tätigkeitsspektrum der Aufmaßtechnik weiter zu entwickeln und zu professionalisieren.

Darüber hinaus soll der Informationsaustausch zwischen Schulen, Organisationen, Industrie, Handel, Bauausführenden und Dienstleistern gepflegt und kultiviert werden.

 

Weitere Anregungen, Impulse, Vorschläge, Information unter

Bundesverband Aufmaßtechnik e.V.
Vorsitzender
Ramon Alexander Pfeiler

Christian-Kremp-Str. 6e
35578 Wetzlar

Tel.  06441/973-9030

info@bundesverband-aufmasstechnik.de