Die Jahreshauptversammlung des Bundesverband Aufmaßtechnik e.V. fand diesmal in Köln statt.

Im Anschluss stand der Pflichtbesuch bei der „digital BAU“ und ein Informationsaustausch in großer Runde mit dem Bundesverband Bausoftware e.V. auf der Agenda.

Dabei präzisiert der Geschäftsführer des Bundesverband Bausoftware e.V. Michael Fritz sehr aufschlussreich die Aufgaben und Funktion des Verbandes.

Bei der vorausgegangenen Jahreshauptversammlung des Bundesverbandes Aufmaßtechnik e.V. standen die Neuwahlen des Vorstandes im Mittelpunkt.

Der Vorstand wurde einstimmig wie folgt gewählt:

1.Vorsitzender         Ramon Alexander Pfeiler

2.Vorsitzender         Dirk von der Dellen

Schatzmeister         Gunnar Bock

Schriftführer             Karlheinz Albrecht

1.Beisitzer                Philipp Haas (Messe-Beauftragter)

2.Beisitzer                Reiner Orgeig (Website-Beauftragter)

Aus dem Vorstand ausgeschieden sind Claudia Califice (Schriftführerin) und Olaf Jantzen (2.Beisitzer).

Anschließend stellte er den Kassenbericht 2019 vor und erläuterte im Rahmen des Haushaltsvorschlag 2020 die geplanten Ausgaben.

Im weiteren Verlauf erläuterte Ramon Alexander Pfeiler das abgelaufene Geschäftsjahr, stellte den Leitfaden, Kooperation zwischen „Baubetrieb“ und „Aufmaßtechniker“ vor, ebenso den neuen Messestand.

Zukünftig gilt es weiterhin, das Tätigkeitsspektrum der Aufmaßtechnik weiter zu entwickeln und zu professionalisieren.

Darüber hinaus soll der Informationsaustausch zwischen Schulen, Organisationen, Industrie, Handel, Bauausführenden und Dienstleistern gepflegt und kultiviert werden.

Weitere Anregungen, Impulse, Vorschläge, Information unter

Bundesverband Aufmaßtechnik e.V.
Vorsitzender
Ramon Alexander Pfeiler

Christian-Kremp-Str. 6e
35578 Wetzlar

Tel.  06441/973-9030

info@bundesverband-aufmasstechnik.de

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar